Sie sind hier: Startseite



Seeadler - Der Vogel Phönix

Donnerstag, den 2. Juni 2016, 18 Uhr
Dokumentarfilm von Jan Haft, Deutschland 2014, 44 Minuten

Der Lebensraum der Seeadler erstreckt sich bis weit in den Norden unseres Kontinents. Er ist perfekt für das Jagen ausgestattet und gilt deshalb als Sinnbild für Macht und Stärke. Hoch im Norden Europas finden die majestätischen Vögel alles, was sie zum Leben brauchen. Aber auch bei uns in Deutschland sind mittlerweile wieder mehr als 700 Seeadlerreviere besetzt ...
Der Dokumentarfilm präsentiert die verschiedenen Lebensräume, in denen der Seeadler in Europa heimisch ist und zeigt spektakuläre Bilder, etwa von den norwegischen Lofoten, wo die Adler mit den Orcas und Buckelwalen ziehen und von deren Jagderfolg profitieren. Oder aus den Mooren Finnlands, wo die Seeadler die Nähe zu Wolf und Bär suchen, denn auch hier profitiert der Seeadler von dem Jagdglück anderer. Bei uns in Deutschland leben die meisten Seeadler im gewässerreichen Nordosten der Republik. Die Kamera begleitet die Adler, die zu Fuß auf einer von hunderten Kormoranen besiedelten Insel unterwegs sind, um dort die „Babynahrung“ der Kormoran-Küken abzustauben. Und wieder einmal profitiert der Adler vom Erfolg der Mitgeschöpfe in seinem Lebensraum.
Dank engagierter Naturschützer, Förster und Jäger, haben in unseren Wäldern noch nie so viele Seeadler gebrütet, wie heute, und die Zeiten, in denen Adler als Schädlinge betrachtet wurden sind endgültig vorbei. Andere Bedrohungen, wie die bleihaltige Jagdmunition, sind überschaubar. Nur eines fehlt dem Seeadler: eine Wildnis, in der sich auch die großen Tiere entfalten können, in der Herden von Huftieren und Räuber wie Wolf und Bär wieder heimisch sind. Dann kann der „Vogel Phönix“ die Großtiere begleiten und darauf warten, dass etwas für ihn abfällt und ist nicht mehr so sehr auf uns Menschen angewiesen. Die Rückkehr des Seeadlers ist ein Vorzeigeprojekt des Artenschutzes. Nun sollten wir in seinem Reich etwas mehr Wildnis wagen.

Anschließendes Filmgespräch mit dem Ornithologen Manfred Pohl (NABU)
Moderation: Ernst-Alfred Müller (FÖN e.V.)

Haus der Natur
Reimar-Gilsenbach-Saal
Lindenstraße 34, 14467 Potsdam
Eintritt frei – Spenden erwünscht




Eisbärensommer

Samstag, den 23. Juli 2016, 18 Uhr
Dokumentarfilm von Klaus und Annette Scheurich, Deutschland 2015, 43 Minuten

Haus der Naturpflege
Sommerfest
Dr. Max Kienitz Weg 2, 16259 Bad Freienwalde



La Buena Vida

Mittwoch, den 14. September 2016, 19 Uhr
Dokumentarfilm von Jens Schanze, Deutschland 2015, 97 Minuten

Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A, 14467 Potsdam

Veranstalter: Förderverein FÖN e. V.
Haus der Natur, Lindenstr. 34, 14467 Potsdam
Telefon: 0331 2015535